Dwarf Fortress: Wanderlost - The Furry Wars - Part XVIII
Dwarf Fortress.

http://www.bay12games.com/dwarves/

Steile Lernkurve, Minimalgrafik, Sandboxgame.

Alkohol, Unglücke, Wahnsinn.
Zwerge, Raubbau, Industrie.
Wie ich es liebe.
Dwarf Fortress erschafft eine komplexe Fantasy Welt aus dem Nichts, samt Zivilisationen, Kriegen, Städten, Monstern und ihrer Geschichte.
Völker gehen unter und wachsen, es ist das Zeitalter der Mythen, Legenden und der Helden. Ene Zwergenkaravane zieht aus, um eine Festung zum Wohle der Zwergenheit zu errichten.


Wanderlost - Part XVIII


Ein Verlorene Wandererfort ist längst überfällig.


Ich verwende die 31.25er Version (am 08.04.2011 die aktuellste) und benutze das Grafikpack von Mayday. Beides ist durch Google einfach aufzuspüren.

"Tragedy is when I cut my finger. Comedy is when you fall into an open sewer and die."
(Brooks)


"Wie kann man ihn schlagen?"
"Wenn er schläft. Mit einem Knüppel."
(A Knight´s Tale)


Das achte Jahr - Frühlingsanfang









Ein Roc kommt uns besuchen, das zweite Megabeast, das Wanderlost heimsucht.
Warum nicht eine Hydra oder ein Titan oder so?
Warum nicht etwas kleineres als ein Roc?

Unangenehme Viecher.
"It dwarfs many dragons" heißt nicht, dass ein Roc gerne mit Drachen einen trinken geht. Nee, die Viecher können Elefanten hochheben.
"All beneath it´s mighty wings should fear the sky" - wir werden sehen, ob das für den Roc oder die "Diamond Angels" zutrifft.

-----

Wir waren gerade zu einer Inspektion auf den oberen Wehrgängen.

Wir, das waren Aca, Recruit und ich.


"Herzog Acathla, da vorne, ein Roc!" schrie Recruit aufgeregt.
"Nun, mein junger Zwerg, in Wanderlost gibt es viele Felsen."

sagte Acathla ruhig und kratzte sich am Hintern.
"Du bist ja nüchtern Recruit!" meinte ich und gähnte.
"Sowas, Dùrin. Ich dachte du hättest deine Leute besser im Griff." sagte Aca tadelnd.
"Das hätte ich nie von dir erwartet, nüchtern zum Dienst..."
"Aber da oben! Der Roc!" protestierte Recruit.
"Jetzt aber genug von dem Elfsinn!" fluchte Aca.
"Da hast du es Recruit! Der Herzog..." wollte ich ansetzen, dann verdunkelte sich der Himmel. Ich meine nicht ein wenig düster, dass hier war eher wie ein schwarzer Trollarsch aus Federn. Das Vieh war bereits über unsere hohen Mauern geflogen und war über dem Innehof, sofort gaben wir Alarm, aber der Roc stürzte sich bereits auf sein erstes Ziel...


-----



Der Roc stürzt sich auf unsere Viehherde, die in einem eingezähnten Bereich im Innenhof gemästet wird.
Naja, vielleicht ist "Viehherde" ein wenig euphemistisch.

Wir horten alles, was nicht wie ein Zwerg aussieht, ein wenig dümmer ist und das man essen kann: Lamas, Pferde, Mulis, Dachse, Höhlenschweine, Enten, Rentiere, Elche und halt Capybaras.

Nicht wie wir aussehen tun davon viele - ein wenig dümmer sind wenige ^^.
Capybaras sind vielleicht nicht dümmer, schmecken aber lecker nach Hühnchen.





Das übrigens ist ein Capybara - auch Wasserschwein genannt.
Auf der Erde das größte Nagetier der Gegenwart - sie können bis zu 50 kg wiegen.
Wir haben davon gute zwei Dutzend eingepfercht, die meisten haben wir Elfenkarawanen geklaut. Der Roc will wohl das gefährlichste Ziel zuerst ausschalten - nein nicht einen Zwerg, haha - oder er mag halt Hühnchen.
Ein ausgewachsener Capybara hat ein relatives DF-Gewicht von 45.000 (im Vergleich: Ein Mensch hat 70.000). Ein Roc dagegen hat ein Gewicht von 20.000.000 (40x so viel wie ein Elefant)
Stellt es euch nur einmal vor, wie der Roc gegen das Capybara schmettert.
Die ganze verdammte Festung erbebte beim Aufprall.


-----

"Lauft!" schrie ich.
"Verdammt, warum hat uns keiner gewarnt? Hauptsache uns von den Steinen erzählen, was Recruit? Das bedeutet zwei Wochen keinen Schlaf, ich hoffe du weißt das!"
fluchte Aca.
"Aber ich..."
stammelte Recruit.
"Aber ich, aber ich. Drei Wochen."
schrie Aca.
"Drei Wochen? Ich würde sagen drei Jahre! Und ein Date mit Ogreface falls du das nicht wieder gut machst!" grummelte ich.
"Nein, Erbarmen! Nur das nicht!" bettelte Recruit.

-----




VS.





"He is gigantic. His feathers are white. His skin is black. His eyes are black."

=





The Roc wins!

-----


Der Roc hatte das Capybara zerschmettert und griff nun einen gezähmten Dachs an, der zu dumm war schnell genug das Weite zu suchen. Dachse können echt fies beißen, aber der Roc ist echt groß.
Die Flügelschläge waren wie WIndböen als der Roc auf den Dachs herabstieß.

Als der Dachs das erkannte und sich endlich dazu entschloss zu laufen, musste er erkennen, dass Dachse keine Türen öffnen können.

------



VS.






"He is gigantic. His feathers are white. His skin is black. His eyes are black."

=





Das Bild zeigt keinen Dachs - die neuen Bierfässer stehen im Keller!

The Roc wins!

------

Der Roc erspähte eines der zehn Lamas. Lamas können wir scheren und aus der Wolle Klamotten machen, außerdem kann man sie melken und ihren Nachwuchs essen. Babylamas schmecken toll!

------



Selbst unsere Lamas sind Killer.

VS.






"He is gigantic. His feathers are white. His skin is black. His eyes are black."

=




DRAW!



KITET!

WTF.


Das Lama rannte über die Wehrgänge an den Mauern entlang und der Roc hatte Schwierigkeiten es einzuholen. Er war einfach zu groß und das Lama zu schnell.
Es schlug Haken wie ein Gnom auf Speed und rannte:

Das Lama kitete den Roc ... direkt in die Festung hinein.


-----



Das Lama zog den Roc durch den Haupteingang in die Festung.




Die Diamond Angels waren mittlerweile mobilisiert und nahmen Aufstellung.
Der Roc erspähte die kleinen seltsamen Konserven mit den komischen Stöcken und ließ das Lama ziehen. Das Vieh war eh nicht zu fassen, die Zwerge sahen langsamer aus.


-----



Grumpy Dwarf gives a shit.

VS.






"He is gigantic. His feathers are white. His skin is black. His eyes are black.

=



Recruit feuert einen einzelnen Silberbolzen ab.




Das sieht gut aus...




...VOLLTREFFER!



Der Bolzen durchschlägt Wirbelsäule und Kopf des Rocks.
Die ganze Halle bebt, als er abschmiert und gegen die Wand knallt.
Recruit, du bist deinem Date mit Ogreface gerade so entgangen, das war ein Meisterschuss!




Dúrin springt auf den verwirrten, abgestürzten Roc und verbeißt sich in seinem linken Flügel.
Der Roc versucht nach ihm zu schlagen, aber verfehlt ihn.

Das ist episch - versucht ihr mal euch in einem Haus aus Federn und Muskeln festzubeißen.
Dann waren die anderen Soldaten über dem Federvieh.










Sie wüten wie Treiberameisen an einem mit Honig eingepinseltem Elfen.



Daron beißt den Roc in sein RECHTES AUGE und verliert dabei einen Backenzahn.



Werwölfe schlägt den Armbrustkolben in sein LINKES AUGE und der Roc ist geblendet.
Das nenn ich Teamarbeit - die Diamond Angels kennen ihre Bosstaktiken!



Wenn ihr keinen Augenbiss wollt, dann zockt uns besser nicht an, Megebiester!
Irgendwann war der Roc trotz seiner Größe schwer verletzt und verreckte, er hatte durchtrennte Sehnen, Nerven und Arterien und das Blut flutete Hektokiterweise über den Lehmboden.
Ich zeigte auf den ersten Zwerg, der des Weges kam, um zu gucken, was die ganze Aufregung sollte und wünschte ihm viel Vergnügen, den Kadaver zur Müllhalde zu bringen und hier mal durchzuwischen. Es war ein Typ namens "Slave" - er brauchte mehr als drei Monate dafür.



"Und ich hab noch über den Typen gelacht, der den Riesen schleppen musste."



Der Kadaver wurde später weiterverwertet und wir hatten nun tonnenweise Roc-Knochen für Übungsmunition, Artefakte und Kriskrams zum handeln, von einigen hundert Portionen Fleisch ganz zu schweigen. Der Rest faulte noch Monate und ganze Wolken aus Miasma kamen aus der Müllhalde unter der Hauptbrücke.



Ein weiterer Gott aus den Legenden war tot und verrottete.
Der Gestank war ein Duft des Sieges für uns - die Augenbeißertaktik wurde fester Bestandteil unserer Megebeast-Doktrin.


OOC: Später habe ich den Roc "Kurel Steelbean the Rapidity of Basins" (geiler Name) in den DF-Legenden nachgeschlagen. Wir haben ein richtig berühmtes Vieh erwischt. Der Roc war der Feind von über hundert Zivilisationen für seine Untaten, Überfälle und Heldenmorde - unter anderem ein Feind der Eternal Crypts - was mich besonders stolz macht.



Verkleinerte Liste eines Teils (!) seiner ihm verfeindeten Völker.



Er fraß vier Elfen, zehn Menschen, einen Dachs, einen Wasserbüffel, einen Yakbullen, einen Riesenpanda, zwei Wölfe und einen Puma. Er raubte mehrere Artefakte und brachte sie in seine Wohnhöhle hoch in den Bergen: "The Gully of Justice" .

Lustig ist zu lesen, weshalb einige Völker ihn nicht mögen - da gab es den einen Fall, in dem Kurel einen Hummer gestohlen hat, worauf sich die Liste seiner Feinde um drei ganze Städte erhöhte ;-P
War bestimmt ein guter Hummer.
 
Kurel wurde auch als Gottheit verehrt: Gott des Windes, der Jagd und des Himmels.







...to be continued.

Posted by Dúrin am 05.05.2011


Vorheriger Artikel:
Dwarf Fortress: Wanderlost - The Furry Wars - Part XVII
Nächster Artikel:
Raid Protokoll 6.5.2011

blog comments powered by Disqus
Zitat des Tages
Du bist wohl am schnellsten weggelaufen oder wie?
   - Dúrin zu einem ^Geehrten^ Elfen-Helden-Geist am Erntedankfest

Meistgelesene Artikel

Login
autologin