Trendsetter Paladin
Hach, schön. Das Mondfest. Die Zeit, in der Elfen und andere dunkle Gestalten den Mond anbeten, vermutlich, weil sie insgeheim hoffen, er möge vom Himmelszelt herabstürzen und die Welt ihrer Feinde (alle außer sie selbst) in Schutt und Asche legen.
Da es aber auch die Elfen selbst treffen kann, beschloss sogar der König der Paladine Acathla, dieses Fest mit Anstand und Würde mitzufeiern. Zuerst galt es, sich edle Gaderobe zu besorgen.

Acathla entschied sich für das rosa Kleidchen.



Schick, oder?









Das mit dem "Vergreifen" war eher eine Ausrede, vielmehr war es pure Absicht. Acathla wollte einen Trend setzen, weg von diesem heroisch glänzenden Plunder, den Molten-Core Veteranen tragen, um in Ironforge Frauen aufzureißen. Hey, Rosa ist doch die Farbe der Frauen! Da muss man die ja leicht rumkriegen.





Tja, der Schuss ging wohl nach hinten los. Leider ist die öffentliche Resonanz auch nicht so groß gewesen, wie Acathla sich das gewünscht hat. Es folgten niedere Beschimpfungen von - natürlich - niederen Wesen.













Aber man darf sich nicht beirren lassen. Besonders nicht, wenn die scheinenden Lichter ganz Azeroth beleuchten. Niemand weiß allerdings genau, wozu diese Lichter da sind, aber Acathla hatte eine ganz wunderbare Idee.



























Sicher weiß er das. Elfen schämen sich, weshalb sie sich die langen Ohren haben wachsen lassen, damit sie ihr Gesicht damit bedecken können.

Doch wie reagieren Acathlas Paladinkollegen auf den neuen Look? Würden sie ihn mögen? Acathla traf sich in Ironforge mit der holden Paladindame Dammar, die immer mit liebevoller Kritik bereit steht.





















Seien wir ehrlich, man zieht für einen Ausflug vor die Bank in Ironforge immer seine besten Sachen an. Man will herausstechen und zeigen, was für Loser die anderen doch sind. Doch es kann vorkommen, dass der Super-GAU passiert!









Ja! Verschwinde über alle Berge! Acathla war zuerst hier!

Dammar, die nette Paladinin, versuchte indes die Psyche der Zwerge zu ergründen.

































Am späten Abend war es dann soweit. Normalerweise muss man nicht so lange warten, bis das passiert, worauf sich jeder IF-Bankposer nach einem langen Instanzkampf sehnt.

















Oho! Achtung! Dammar zieht ihre Krallen aus! Der gottesfürchtigen Paladinin gefällt der moralische Missgriff nicht und sie versucht, die schlimmgeilen Zwerge zur Vernunft zu bringen.



























Das ist doch mal eine Marketing-Strategie, wir danken Dammar für diesen Einfall und gründen demnächst die erste Hooters-Church of Ironforge. Da bekommt ein Mann alles für Seele und Körper! Natürlich brauchen die Mitarbeiterinnen dafür noch die nötige Ausrüstung.





Vorbei nun mit dem niedrigen Niveau. Acathla schaut sich lieber, ganz nach Dúrinscher Art, ein paar lustige Namen an.



(Anm. des Autors: Diesen Witz finde ich soooooo geil, dass ich ihn mir ausgedruckt habe und er jetzt an meiner Wand hängt.)





























(Anm. des Autors: Beim obigen Bild muss man ein wenig nachdenken, aber so schwer ist das nicht zu verstehen. Wenn man ihn versteht, outet man sich gleichzeitig als Freak.)



Aber darf man das überhaupt? Darf man sich Spielernamen aussuchen und dann Witze darüber machen? Vielleicht konnten sie sich ihren Namen nicht selbst aussuchen? Alles Quatsch, Spielernamen- und Elfendiskreditierung hat einen guten Grund.















Aber Elfen sind ja auch doof. Thats all folks!



PS:



Euer Adlerauge-Aca!

Posted by König Acathla am 04.02.2006


Vorheriger Artikel:
Lillous Gallerie: Ode ans Bier
Nächster Artikel:
Schädelzählung

blog comments powered by Disqus
Zitat des Tages
Kali: ^Deshalb heirate ich auch nur Gede, aber er muss beim Fragen niederknien^ Aca: ^Damit das beim Knien endlich mal andersrum ist, was Kali?^
   - Kalimar und Acathla

Meistgelesene Artikel

Login
autologin